Historie

Firmengeschichte der Firma Heuser

  • Adolf Heuser, geboren am 04.07.1903 in Bacherach, Uhrmacherlehre von 1919 bis 1923 in Niederschelten, Meisterprüfung als Uhrmacher im Nov.1929.
  • 1. Juli 1930 Übernahme des Uhrmachergeschäfts G. Kläger in der Marktstrasse 41 in Nagold durch Adolf Heuser (Uhrmachermeister). Damaliges Sortiment: Uhren, Goldwaren, Bestecke, Optik.
  • 1939 Umzug in das Haus Knodel - erbaut 1777 - in der Marktstrasse 6 in Nagold. 1989 konnte Isolde Heuser das Gebäude zur Standortsicherung von der Erbengemeinschaft Zaiser erwerben.
  • Diverse Umbauten des Geschäfts und des Gebäudes zur Modernisierung und Erweiterung fanden 1945, 1964, 1970, 1981,1994, 2003, 2005 und 2008 statt.
  • Helmut Heuser, geboren am 07.03.1934 in Nagold. 1950-1954 Uhrmacherlehre bei Zerweck in Leonberg, 1954-1957 Augenoptikerlehre bei Fischer in Schramberg und bei Drygas in Mosbach. Meisterprüfung als Uhrmacher 27.04.1959, als Augenoptikermeister am 15.11.1962.
  • Generationswechsel: 01.01.1969 Übernahme des Betriebes von Helmut Heuser.
  • 09.11.1977 Umfirmierung in Heuser GmbH Uhren und Optik. Gesellschafter sind Isolde und Helmut Heuser und die Kinder Jochen, Gudrun und Klaus Heuser.
  • Klaus Heuser, geboren am 27.04.1967 in Nagold. Nach dem Abitur Augenoptikerlehre 1987 bis 1990 bei Optik Müller in Herrenberg. Meisterschule von 1993 bis 1995 in Jena. 1995 Abschluss als Betriebswirt des Handwerks in Frankfurt a.M.
  • Generationswechsel: 18.12.1997 Übernahme der GmbH durch Klaus Heuser. Seit diesem Zeitpunkt alleiniger Gesellschafter und Geschäftsführer.